Für euch entdeckt: Fußmassageroller WILDFÜSSLER aus Holz

Immer wieder treffen wir auf Messen oder Geschäftsreisen engagierte Hersteller und Produkte, die uns begeistern und bei denen wir glauben, dass diese auch für euch interessant sein könnten - obwohl wir sie aus unterschiedlichen Gründen nicht in unser Sortiment aufnehmen, wie z.B. die WILDFÜSSLER.

Das Fachgeschäft rund um den Fuß ACHILL & SÖHNE in der Schlickgasse 3 in 1090 Wien bietet hochwertige Bequemschuhe, unter anderem von LUNGE und besohlt als Servicepartner auch unsere Schuhe neu. Vor Ort erwartet die Kunden nach Terminvereinbarung eine intensive Verkaufs-Beratung bei jeder Art von Fußproblemen. Für deren Linderung haben die Inhaber Helmut Riegler und Clemens Haslinger zusätzlich die Fußmassageroller WILDFÜSSLER entwickelt. Hergestellt werden sie aus Eschenholz vom Böhmerwald in einer Drechslerei im Mühlviertel in Österreich.

„KIESEL“, „RUNDLING“, „FLEX“

Die WILDFÜSSLER entspannen die Fußmuskulatur, aktivieren die Gewebsschichten, fördern die Durchblutung und den Lymphfluss - ein Effekt wie barfuß über eine Wiese oder durch ein Flussbett zu spazieren. Dank ihrer kegelartigen Form  erreichen sie das gesamte Fußgewölbe und alle strukturellen Fußschichten. Die Varianten „RUNDLING“ und „KIESEL“ sind für unterschiedliche Anwendungen gedacht: Der Kiesel eignet sich zum Aktivieren der Muskulatur und der Rundling besonders für von Fersensporn geplagte Füße.

Anwendung:

Massagerolle unter Fußsohle legen, im Stehen oder Sitzen von der Ferse bis zu den Zehen abrollen. Am besten täglich drei Minuten pro Fuß.

Neu im Programm ist der WILDFÜSSLER „FLEX“ speziell für die Achilles-Sehne. Sie ist die stärkste im menschlichen Körper, setzt am Fersenbein an und verläuft Richtung Wade. Über- und Fehlbelastungen können leicht Schmerzen verursachen. Dank der einzigartigen Form des „FLEX“ ist ist es möglich, das tieferliegende Gewebe entlang der Sehne zu erreichen. Und zwar auch im Bereich des Außenknöchels - ohne den Knöchel dabei zu belasten.

Anwendung:

Auf Boden setzen, ein Bein nach vorn ausstrecken. Achilles-Sehne in die schmalere Rille legen. Mit den Armen Gesäß ein Stück vom Boden hochdrücken und Gewicht des gestreckten Beins auf dem „FLEX“ ruhen lassen. Nun von der Ferse bis zur Mitte der Wade langsam vor und zurück rollen.

ACHILL & SÖHNE fertigen aber auch direkt in ihrem Geschäft spezielle Einlagen nach der Idee des Orthopädietechnikers und Bandagisten Willy Jurtin. Das Besondere daran: Sie werden am unbelasteten und korrigierten Fuß angepasst und mittels Vakuumtechnik direkt am Fuß anmodelliert - vor allem bei Knick-Senkfüßen, Fersensporn, Überbein (Hallux valgus) und Metatarsalgien eine große Erleichterung.