Menu

Hüftschmerzen, Schienbeinkante, Haglundferse & Co

Bei Läufern gehen Hüftschmerzen, oft nicht vom Hüftgelenk aus. Zu röntgen ist hier sinnfrei. Die meisten Beschwerden macht die Sehne, die außen an der Hüfte umgelenkt wird. Durch gleiten über ihre Fuge reizt sich die Sehne gern. Hüftgelenkschmerzen dagegen spürt man oft, bei Druck tief hinter dem außen tastbaren Hüftknochen. Ursache für unerwünschte Gleiten der Sehne, ist die übermäßige Drehung des Oberschenkels nach innen. Die Lösung liegt in der Optimierung der Laufschuhe und Übungen wie beim Knieproblem.


Beschwerden der Schnienbeinkante vorne, treten oft am Beginn eines Lauftrainings auf. Eine noch zu schwache Schienbeinmuskulatur wird passiv gedehnt. Die Schritte sind zu weit raumgreifend und nach vorne orientiert. Die Schrittlänge sollte betonter nach hinten raus verlängert werden. Der Schwerpunkt des Körper beim Aufsetzen, liegt idealerweise über dem Fuß. Zur Kräftigung der Muskulatur, sollte der Fuß mit Gewichtsbelastung angehoben werden.


Beschwerden der Schienbeinkante innenseitig, entstehen durch ein Gleiten des Muskels über die Knochenhaut der Schienbeinkante. Die Ursache ist die Gleiche wie beim Knieproblem.


 


Band Aid designed by Rémy Médard from the Noun Project