Skip to Main Content

LUNGE testet: Holger ist den neuen SAUCONY Tempus gelaufen

PRODUKTDETAILS: SAUCONY Tempus / Herren Laufschuh

  • Ein durchgehender Kern aus ultraleichter PWRRUN PB-Dämpfung sorgt für unglaubliche Federung und Energierückgabe
  • Der konturierte PWRRUN Frame beginnt oberhalb der Zwischensohle, um den Fuß bei der Landung zu stützen
  • seine geschwungene Form und der Bodenkontakt im Vorfußbereich sorgen für einen schnellen Übergang beim Abheben
  • Die stärkere Konturierung der Zwischensohle unter dem Fuß lässt dich tiefer in das Fußbett eintauchen und sorgt für ein unglaublich weiches und stützendes Laufgefühl von oben bis unten
  • Die charakteristische Zwischensohlengeometrie sorgt für eine stützende Basis und ein superweiches Laufgefühl von der Ferse bis zu den Zehen
  • Die adaptive Schnürung und der leichte Mittelfußsattel sorgen für eine perfekte Passform
  • Leichtes, atmungsaktives Mesh-Obermaterial
  • Gewicht: 252 g
  • Sprengung: 8 mm
  • Preis: 190 €

SAUCONY Tempus

Lady Tempus

Lady Tempus

Deine Zeit ist gekommen. Lerne...

Shop
Lady Tempus

Lady Tempus

Jetzt ist deine Zeit gekommen....

Shop
Lady Tempus

Lady Tempus

Jetzt ist deine Zeit gekommen....

Shop
Tempus

Tempus

Jetzt ist deine Zeit gekommen....

Shop

Meine Skepsis vorab und der erste Eindruck

In der Regel laufe ich ausschließlich neutrale Laufschuhe, um keinerlei Korrekturen meines natürlichen Laufstils zuzulassen. Daher war der neue SAUCONY TEMPUS zunächst nicht in meinem Fokus. Erst als das Modell bei uns in der Filiale eintraf, habe ich den Schuh näher angeschaut und prompt Lust bekommen, den alsbald zu laufen.

Der Laufschuh macht einen sehr hochwertig verarbeiteten Eindruck, ist leicht (wiegt in meiner US-Größe 44,5 gerade einmal 275 g) und ist mit den modernsten Technologien aus dem Saucony Baukasten ausgestattet.

Meine Skepsis richtete sich dann auch ausschließlich auf den PWRRUN Frame, die sogenannte zweite Härte in der Zwischensohle. Aber schnell wich meine Skepsis einem Schuss Begeisterung und Vorfreude.

Denn gleich nebenan in der Zwischensohle ist die PWRRUN PB-Dämpfung verbaut. Diese findet sich auch in allen Laufschuhen der ENDORPHIN-Serie wieder und erst recht im Marathon-Topmodell SAUCONY ENDORPHIN PRO 3.

Nach ersten haptischen Untersuchungen und ein paar Lauf-Schritten in der Filiale und auch auf dem Laufband war schnell klar: Den muss ich testen! Gesagt, getan - einige Tage später bekam ich meinen Test-Laufschuh von SAUCONY zugeschickt.
Vielen lieben Dank dafür! 🙏

Mein 80K Testlauf mit dem SAUCONY TEMPUS

Nach meinem ersten Eindruck in der Filiale hatte ich den TEMPUS gleich in die Schublade “sehr komfortabel, stark gedämpft, leicht und dennoch dynamisch” abgelegt. Ich habe mir dann direkt auch einen ambitionierten Testlauf für den TEMPUS ausgesucht.

In Vorbereitung für einen 24-Stunden-Lauf wollte ich einen 80er laufen. Und der SAUCONY TEMPUS sollte mit seiner moderaten Stabilität gegen Ende des Laufes, wenn die Schritte nicht mehr ganz so sauber gesetzt werden, dafür sorgen, dass ich Bänder und Sehnen nicht über Gebühr belaste.

Ja, ich weiß, was ihr denkt: “Ohne Einlaufen einen 80K-Lauf? 😱 Ja, kann man machen, wenn man zumindest ein erfahrener Läufer ist, auch bereits einige Laufschuh-Modelle gelaufen ist und das Laufen ohne Einlaufen mehrfach ausprobiert hat.

Meiner Meinung nach ist das mit dem Einlaufen von Laufschuhen ein Mythos, ähnliches gilt für: “Bei langen Läufen verkürzen die Muskeln”. Es gibt keinerlei Studien, die belegen, dass Muskeln kürzer werden können. Was sich tatsächlich verändern kann, ist die Elastizität. Aber die kann man ja trainieren. Ich schweife ab - zurück zum Test!

Hier direkt ein paar Werte zum Lauf, die für meine Laufeffizienz wichtig sind: Bodenkontaktzeit, vertikales Verhältnis (wie hoch springt die Hüfte bei jedem Schritt), Schritthöhe und Schrittfrequenz. Alle Werte stammen von einem STRYD Wattmesser.

Eigentlich wollte ich den 80er in einer gemütlichen 05:30er-Pace laufen, aber da hätte ich den TEMPUS arg zügeln müssen. Der machte von Beginn an Spaß, mit jeder Menge Dämpfung und einem guten Schub nach vorn. Die Passform ist ohnehin so perfekt, dass mit der Schnürung keinerlei Extras notwendig waren.

Auf der zweiten Hälfte des Laufes sollte dann der TEMPUS seine Stärke, die moderate Stabilität einbringen. Aber ganz offen: Die “zweite Härte” hatte ich bereits nach den ersten zehn Minuten vergessen und während des Laufes gar nicht mehr gespürt.

Sprich, der TEMPUS hat mächtig viel Spaß gemacht, und ich werde ihn, insbesondere bei langen Läufen, gern häufiger einsetzen.

MEIN FAZIT zum SAUCONY TEMPUS in der ersten Version:

Ein toller Komfort-Laufschuh aus dem oberen Preisregal. Verarbeitung, Dämpfung, Passform, Gewicht, Dynamik - alles ganz hervorragend. Durch die etwas breitere Sohle - z.B. im Vergleich zum Endorphin Pro oder Speed - erhöht sich die Sicherheit, auch bei Läufen, wenn der Laufstil nicht perfekt ist. Der SAUCONY TEMPUS verfügt somit über eine gute Grundstabilität, die aber zu keinem Zeitpunkt störend und korrigierend wirkt.

PS: Zum 24-Stunden-Lauf durfte der TEMPUS als einer von drei Laufschuhen auch mit 🤭