...

LUNGE testet: HOKA ONE ONE BONDI X

Ein Schuh mit Carbonplatte ist genau mein Ding!

LUNGE testet: HOKA ONE ONE BONDI X

TESTBERICHT von Michael Strokosch, LUNGE CONTENT-CREATOR, Sportfotograf und Hobby-Läufer

Normalerweise filme und fotografiere ich für LUNGE der LAUFLADEN  Schuhe - das ist mein Beruf. Auf der anderen Seite bin ich aber auch Läufer und Triathlet. Ich habe wie beim Fotografieren immer den Drang, das neueste Equipment zu besitzen und auszuprobieren.

Der BONDI X hat bei mir sofort Interesse geweckt. Ein Schuh mit Carbonplatte ist genau mein Ding und entspricht meinem Motto „Carbon statt Kondition“.

In der Filiale von LUNGE der LAUFLADEN in Barmbek konnte ich den Schuh bei Stephan, dem Filialleiter,  letzte Woche zum Testen abholen. Beim Öffnen des Kartons war ich erstmal von der Form des Schuhs überrascht. Die Sohle ist extrem hoch und erinnert mich an Schuhe von Buffalo aus den 90ern, die in der Techno-Szene getragen wurden. Optisch wäre der Schuh nicht meine erste Wahl. Aber es geht ja um die Funktion. Hauptsache, es gibt die passende Socke dazu. Diese war nach kurzer Suchen gefunden.

Da ich in den letzten Monaten wenig gelaufen bin, lässt meine Kondition etwas zu wünschen übrig. Daher habe ich dieses Mal zum Testen nicht meine übliche Runde im Stadtpark genommen, sondern bin nur ein paar Kilometer an der Bebelallee gelaufen.

Bei den ersten Schritten war sofort zu merken, dass der BONDI X anders ist als alle Laufschuhe, die ich bisher gelaufen bin: extrem bequem und eine sehr hohe Dämpfung. Die ist auch im Vorfuß deutlich zu spüren. Dazu kommt noch ordentlich Vortrieb, der auch deutlich zu spüren ist. Das Laufgefühl würde ich vergleichen mit einer komfortablen Fahrt in einem SUV,  der viel PS unter der Haube hat. Aus meiner Sicht sehr angenehm und dynamisch! 

 Um meinen subjektiven Eindruck mit Zahlen zu untermauern, kam wieder der STRYD-Sensor zum Einsatz - also Watt versus Tempo. An der Bebelallee gibt es eine ca. 450m lange, asphaltierte Gerade. Ideale Bedingungen, um gleichmäßig zu laufen.

 1.) GA1 Lauf (Schrittfrequenz ca. 85 und ca. 240 Watt)

Normalerweise ist ein Lauf bei 230 Watt im GA1 Bereich. Da ich zur Zeit aber wenig trainiere, ist es eher ein GA2 Lauf :-)  Aber das Tempo, das ich bei 240 Watt erreiche, ist für eine Einschätzung und den Vergleich mit anderen Schuhen relevant.

 Erkenntnis: Das Tempo 5:37/km ist top, hat sich beim Laufen extrem locker und schnell angefühlt!

Zum Vergleich: Beim  CLIFTON 7 von HOKA war das Tempo 5:56/km bei gleicher Leistung.

 2.)  Wettkampftempo/Leistung (Schrittfrequenz ca. 85 und ca. 320 Watt)

320 Watt habe ich nicht erreicht. Das gibt meine Form derzeit nicht her. Ich würde keine 400 Meter schaffen. Aber was ich mit den 284 Watt erreicht habe, ist schon erstaunlich.

Erkenntnis: Das Tempo 4:38/km bei 284 Watt ist gut und hat sich immer noch recht locker für die Geschwindigkeit angefühlt. Zum Vergleich lag das Tempo mit dem CLIFTON 7 4:30/km bei 322 Watt. Ich bin gespannt, was bei 320 Watt mit dem BONDI X noch möglich ist!

Mein persönliches Fazit:

Ich muss unbedingt wieder mehr laufen und besser in Form kommen. Dann werde ich den BONDI X noch einmal längeren Tests unterziehen. Ich bin aber jetzt schon sehr begeistert von der  Performance und dem Tragekomfort des Schuhs!

SUV mit top Performance ist wohl die treffendste Beschreibung. Als Einsatzgebiet würde ich für mich längere Läufe und Marathons sehen. 

Das perfekte Tool für Carbon Junkies wie mich! ;-) 

Bis zum nächsten Mal.
Michael