Produktfokus: Laufwesten und Laufrucksäcke von NATHAN Sports

Früher haben LäuferInnen, die einerseits länger unterwegs waren, andererseits auch bei hohen Temperaturen Flüssigkeit mitnehmen wollten, eine Flasche einzeln in der Hand getragen oder Trinkgürtel mit bis zu vier kleinen Flaschen mitgenommen. Vielen war das Tragegefühl eher unangenehm im Bereich der Hüfte oder in der Taille, entweder drückten die Verschlüsse oder die Gurtelemente unangnehem in die Haut oder die Gewichtsverteilung war zu ungleichmäßig.

Es hat sich in den letzte Jahren einiges getan. Inzwischen gibt es viele verschiedene Trinksysteme, die mal mit großem oder kleinem Stauraum auskommen oder den Läufer bis zu 2,5 Liter Flüssigkeit mitnehmen lassen. Wir schauen uns in diesem Blog-Beitrag aktuelle Trinkrucksäcke und die etwas minimalistischere Variante Trinkwesten von NATHAN Sports genauer an.

Vor der Beratung bei uns im Fachgeschäft ist es hilfreich, den hauptsächlichen Verwendungszweck festzulegen. Einige Veranstaltungen wie das Reebok Ragnar Relay-Event schreiben vor, daß jede/r Teilnehmer/in wegen der nächtlichen Laufabschnitte bestimmte Dinge mitnehmen muß. Da bietet sich ein größerer Stauraum an. Für die Vorbereitung auf eine Langstrecken- oder Ultraveranstaltung reicht sicherlich auch eine kleinere, aber dafür leichtere Weste.

Praktisch bei allen Trinkblasen oder den Einzelflaschen, die in Westen Platz finden, ist die Möglichkeit - auch unterwegs - problemlos Flüssigkeiten nachzufüllen (nicht vergessen, regelmäßig zu reinigen!). In der Beratung können wir darauf eingehen, wie viel Flüssigkeit für die angestrebten Strecken sinnvoll sind. Eine große Blase wie bei der Trail-Mix-Serie oder nur kleine Einzelflaschen mit wie beim VaporZach?

Einige Westen und Rucksäcke gibt es in Damen- und Herren-Ausführungen, manche sind Unisex. Einstellbare Gurte vorne in Höhe und Festigkeit zeichnen viele Systeme aus. Da nicht vorher klar ist, welcher passen wird, kommt direkt zu uns. Wir beraten euch gern!

Unser Langstrecken-Spezialist Marcel aus der Filiale in Hamburg Barmbek hat mehrere Rucksäcke und Westen getestet und gibt uns eine erste persönliche Einschätzung (für noch mehr Bilder und weitere Details zu den Rucksäcken und Westen klickt auf den jeweiligen Produknamen):

1. VaporZach 2,5L (130€)

"Mein persönlicher Favorit. Da es eine Weste ist, liegt sie sehr eng und sicher an. Auch wenn der Stauraum gering ist, ist sie wiederum super leicht und hat nur wenige Gurte zum einstellen. Prima für Wettkämpfe und die Vorbereitung auf Marathons oder Ultrastrecken. Dürfte für viele Frauen unangenehm im Oberkörperbereich sein sobald kleine Flaschen in den Vordertaschen untergebracht sind."

2. Trail-Mix 12L (125€)

"Unisex-Größe, d.h. für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet. Wirklich großer Stauraum, da kann jeder einen Satz frische Klamotten mitnehmen für die Arbeit. Sehr vielseitig einstellbar, was einerseits praktisch ist für verschiedene Körperformen, andererseits auch etwas Gefummel mit den vielen Gurten mit sich bringt. Und die 2-Liter-Blase reicht auch für die längsten Strecken aus!"

3. Quickstart 4L (75€)


"Minimalistischer, leichter Rucksack mit praktischen Taschen vorne, z.B. für ein Smartphone oder Gels. Die Gurte vorne kann man  praktischerweise auch nach oben und unten verschieben. Schön schmal hinten, dann kommt auch noch genug Belüftung an den Rücken. Auch in blau erhältlich."

4. HPL #020 (100€)

"Robustester und schwerster Trinkrucksack in unserem Sortiment. Ist als reiner Herrenrucksack konzipiert und hat eine sehr angenehm weiche Polsterung am Rücken. Ist ergonomisch etwas schwieriger zu befestigen, da die Gewichtsverteilung ungleichmäßig ist. In die Seitentasche eher kleine, flache Dinge stecken, da diese sonst die Armbewegung beim Laufen stören."

5. VaporAir (160€)

"Ebenfalls ein gut sitzender und praktischer Trinkrucksack. Vor allem die Möglichkeit, außen zusätzliche Gegenstände zu befestigen, ist ein Plus für alle, die etwas mehr mitnehmen möchten. Neben den zwei Litern in der Trinkblase kann man auch vorne neben Gels noch weitere Flaschen mitnehmen. Etwas lang geraten ist der Trinkschlauch."

6. Trail-Mix 7L (100€)


"Der kleine Bruder vom Trail-Mix 12L. Alles ist eine Nummer kleiner und leichter. Dadurch liegt weniger am Körper an und kann sich beim Laufen bewegen. Die Blase (2 Liter) ist ziemlich groß für so einen kleinen Rucksack, der Schlauch wie beim VaporAir aber etwas zu lang. Viele coole Details wie Reflektoren und ein Kompressionssystem, das die Last direkt an den Körper bindet."